Over-Ear-Kopfhörer Test 2016 – Ohrumschließende Klangwunder

1 bose-quiet-comfort-35

Bose QuietComfort 35

Mit dem Quiet Comfort 35 hat Bose einen Kopfhörer auf den Markt gebracht, bei dem die exzellente Noise-Cancelling Technologie auch ohne Kabel funktioniert. Exzellent ist bei Bose im Übrigen nicht untertrieben. Die Außengeräusche werden perfekt unterdrückt. Selbst Rasenmäher sind nicht mehr zu hören, wie von einigen Nutzern bestätigt wurde. Deswegen ist im Außeneinsatz Vorsicht geboten, [&hellip... Zum Testbericht

Kaufen bei Amazon.de

2 bangolufsen-beoplay-h6-premium-over-ear-kopfhoerer

B&O Play von Bang&Olufsen BeoPlay H6 Premium Over-Ear-Kopfhörer

B&O Play von Bang&Olufsen BeoPlay H6 Premium Over-Ear-Kopfhörer – das Schmuckstück Genauso schick wie der Beoplay H7 sieht natürlich auch der BeoPlay H6 aus. Denn eines muss man dem Hersteller Bang und Olufsen lassen. Ausgefallenes Design gestalten kann er definitiv. Der H6 ist elegant und absolut hochwertig verarbeitet. >> Jetzt Preis bei Amazon checken und [&hellip... Zum Testbericht

Kaufen bei Amazon.de

3 AKG K550 MKII Premium

AKG K550 MKII Premium

AKG K550 MKII Premium – der bequeme Farblich dominiert beim AKG K550 schwarz. Die Ohrmuschelaußenseiten sind aus gebürstetem schwarzen Metall, während die Innenseiten und der Kopfbügel aus schwarzem Kunstleder gefertigt sind. Diese sind zudem so gut gepolstert, dass sie selbst bei stundenlangem Tragen keine Beschwerden wie Drücken auf den Ohren oder auf dem Kopf verursachen. [&hellip... Zum Testbericht

Kaufen bei Amazon.de

Around-Ear Kopfhörer sind in aller Munde. Gerade deshalb, den modischen Trend und die Musikaffinität auch unterwegs zur Schau stellen zu müssen, zeigen sich die Schwächen der On-Ear Kopfhörer. So mobil die kleineren Stöpsel für die Ohrmuscheln auch sind, so wenig Tragekomfort haben sie zumeist auch. Erfahrene Kopfhörer-Träger wissen längst, dass kein Weg am Over-Ear Kopfhörer vorbeiführt. Ihr Aufbau als ohrumschließende Kopfhörer beweist sich als die bequemste Bauform.

Over-Ear Kopfhörer gibt es in zwei unterschiedlichen Formen. Unterschieden wird zwischen offenen und geschlossenen Kopfhörern.

Offene Over-Ear-Kopfhörer

Bei den offenen Modellen handelt es sich um Kopfhörer, die akustisch nicht komplett abgedichtet sind. Das heißt, die Umgebungsgeräusche dringen trotzdem noch durch. Ebenso wie die Musik oder das Hörbuch nach außen dringen. Hört man also sehr laut, besteht durchaus die Gefahr, dass die Umgebung mitunterhalten wird. Ein offenes Modell ist also eher für den Hausgebrauch oder fürs eigene Büro geeignet. Offene Modelle bestechen durch einen sehr angenehmen Tragekomfort. Der Kopfhörer liegt sehr leicht auf dem Ohr und entwickelt fast keinen Anpressdruck.

Geschlossene Over-Ear-Kopfhörer

Die geschlossene Bauweise ist schon eher für draußen geeignet. Die Außengeräusche werden von solchen Modellen sehr gut ausgesperrt. Der Anpressdruck kann hier variieren, je nachdem wie dick das Ohrpolster ist.
Allerdings sollte man beachten, dass es vielleicht nicht immer gut ist, die Umgebungsgeräusche komplett auszuschließen. Gerade wenn man viel im Straßenverkehr unterwegs ist, kann es durchaus von Vorteil sein, wenn man ein Hupen oder ein Fahrradklingeln hört.

Gewicht: Ein weiteres Detail, das die Over-Ear Kopfhörer von der On-Ear Variante unterscheidet, ist das Gewicht. Denn die Over-Ear Modelle sind oft doch um einiges schwerer als ihre schlanken Verwandten. Versteht man den Kopfhörer als rein modisches Accessoire, mag das eher weniger stören, nutzt man den Kopfhörer allerdings im sportlichen Bereich, kann ein „Schwergewicht“ auf Dauer durchaus unbequem werden.

Ohrpolster: Zudem sind bei den verschiedenen Modellen auch verschiedene Ohrpolster angebracht. Hier sollte man darauf achten, dass diese leicht zu reinigen sind. Sinnvoll ist es außerdem, wenn der Kopfhörer mit einem Smartphone verwendet werden soll, beides zusammen zu testen. Ist die Impendanz des Over-Ear Kopfhörer zu hoch (ab 100 Ohm), wird das Signal für die meisten Telefone zu leise.

Welche Modelle nicht nur in Sachen Tragekomfort eine gute Figur machen, sondern auch klanglich den Ohren schmeicheln, zeigt der Over-Ear Kopfhörer Test.

Testsieger (Mittelklasse) Sennheiser HD 598

Sennheiser HD 598:
Sennheiser zeigt sich im HD 598 von seiner besten Seite. Damit soll nicht nur das edel anmutende Design mit Wurzelholz Applikationen angesprochen sein, sondern gerade die sehr räumliche Klangwelt. Letztere wird durch den offenen und ohrumschließenden Aufbau ermöglicht und durch den Surround Reflektor bestärkt. Raumklang ist nicht Raumklang ohne eine Präzision und Klarheit, die frei von Verzerrungen ist. Sennheiser trifft mit dem HD 598 alle Kriterien punktgenau und findet sich damit an der Spitze der Vergleichstabelle wieder.

90%

Sennheiser HD 598

Kaufen bei Amazon.de

One Response to Over-Ear-Kopfhörer Test 2016 – Ohrumschließende Klangwunder

  1. Ulrike Meyer says:

    Ich bin wirklich kein Fan von In-Ear-Kopfhörern, deshalb kamen für mich von vornherein nur vernünftige Bügelkopfhörer infrage. Mit dem 598 Stereo Sennheiser Modell habe ich genau die richtige Wahl getroffen. Besonders gut gefällt mir der abschirmende Sound. Zudem war der Preis absolut akzeptabel, wenn man die Verarbeitung und den Tragekomfort bedenkt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>