On-Ear Kopfhörer Test 2013 – Ohraufliegend und dennoch bequem

Der On-Ear Kopfhörer Test 2013 fällt sehr umfangreich aus. Noch immer sind On-Ear Kopfhörer das Maß aller Dinge in Sachen Kopfhörer. Die Gründe liegen auf der Hand. Es ist die Größe der Schallwandler, die in einer Ohrmuschel platzfinden. Während kleine Earplugs oder In-Ear Kopfhörer auf der Erbse tanzen lernen müssen, liegt einem On-Ear Kopfhörer ein ganzes Parkett zu Füßen. Was die Hersteller mit dem ihnen gebotenen Raum letztlich anstellen, zeigt der On-Ear Kopfhörer Test 2013.

Testsieger (Einsteigerklasse) Koss Porta Pro

Koss Porta Pro:
Sein Ruf eilt dem Koss Porta Pro vorraus. Einer der am meisten gekauften Kopfhörer gilt und ist noch heute ein wahres Schnäppchen. Für unter 30€ erhält man einen der wohlklingendsten Kopfhörer überhaupt. Dabei ist sein Preis eher als das i-Tüpfelchen zu sehen. Denn von seinem Preis auf die Klangwelten zu schließen, die der Koss Porta Pro projeziert, ist unmöglich. Seine Erhabenheit gegenüber der Konkurrenz im unteren bis mittleren Preissegment ist die enorme Bassgestaltung. Die Darstellung der Tiefen gelingt dem Koss Porta Pro zwar besser als die Darstellung von Mitten und Höhen, doch halten sich die Schwächen in Grenzen. Ein weiterer Vorteil ist die ultramobile Machart des Bügelkopfhöreres. Kaum zusammengeklappt und in der Hosentasche verstaut, will der Koss Porta Pro den In-Ear Kopfhörern den Kampf ansagen.

84%

Koss Porta Pro

Kaufen bei Amazon.de

On-Ear Kopfhörer Test – Vorsicht ist besser als Nachsicht

Zwar stehen den Herstellern viele Möglichkeiten offen, doch ist die Konstruktion eines Kopfhörers noch immer eine Kunst. Viele der Kopfhörer, welche sich auf dem Prüfstand befanden, konnten leider nicht überzeugen. Die Auslese an Kopfhörern, die sich in unseren Testreihen wiederfanden, schmücken sich dennoch mit hochtreibenden Werbetexten, die sich in Eigenlob überschlagen. Bevor sie in die Marketingfalle der Hersteller tappen, machen Sie lieber den Vergleich.

On-Ear Kopfhörer Test

On-Ear Kopfhörer – nicht wegzudenken

Zwar gibt es zahlreiche Alternativen zu On-Ear Kopfhörern, doch haben sie ein dichtes Fell. Es ist zum einen der bequeme Tragekomfort, welcher sich im Vergleich als unerreicht zeigt, und zum anderen die sich auftuenden Klangwelten, durch die größe der Schallwandler. Was In-Ear Kopfhörer auf kleinstem Raum bereits gut machen perfektionieren On-Ear Kopfhörer. Größtes Plus ist gerade die Räumlichkeit, die sich nur in On-Ear Kopfhörern zeigen will.

On-Ear Kopfhörer bieten neue Möglichkeiten

Das angesprochene Hörvergnügen bedankt sich beim technischen Fortschritt. So sind es nicht nur Funkkopfhörer, die sich besser als je zuvor zeigen. Gerade dank moderner Bluetooth Receivern oder der Bluetooth-Funktion in Mobiltelefonen finden sich On-Ear Kopfhörer ohne Kabel wieder. Im Falle von Bluetooth wird durch digitale Sendung zum Kopfhörer sogar eine verlustfreie Übertragung ermöglicht.

On-Ear Kopfhörer Testsieger

Kopfhörer, die sich als besonders wertvoll auszeichneten, finden Sie in der angeführten Bestenliste. Einmal am Testfeld gemessen trennt sich die Spreu vom Weizen. Machen auch Sie den Test und nähern Sie sich einem bewussten Kaufentscheid, welcher ohne den direkten Vergleich kaum möglich ist. Kopfhörer müssen einfach stimmig sein.

One Response to On-Ear Kopfhörer Test 2013 – Ohraufliegend und dennoch bequem

  1. Uta Kaiser says:

    Auf der Suche nach On-Ear Kopfhörern probierte ich viele Hersteller aus, bis ich schließlich auf Noontec stieß. Das Zoro-Modell sagte mir nicht nur optisch zu, sondern bot auch einen überaus verlockenden Preis. Selbst beim Probehören wurde ich vollwertig überzeugt. Und obwohl sie auf den Ohrmuscheln aufliegen, kann ich keinen mangelnden Tragekomfort beklagen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑